Jump to content

IngoPhisto

Team
  • Content count

    39
  • Joined

  • Last visited

5 Followers

Profile Information

Recent Profile Visitors

14,486 profile views
  1. IngoPhisto

    PHP 7.x für V2.2.RC2a?

    Eins vorweg: Es gibt keinen Patch! Es gab über die Jahre hinweg einige erforderliches Änderungen, um problemlos mit neuen PHP-Versionen arbeiten zu können. Wer die abgearbeitet hat, hat keine Probleme mit PHP5.6 oder 7. In 7.4 gibt es nun wieder ein paar Änderungen, die man aus den Release-Notes herauslesen kann. Wer die alle abgearbeitet hat, für den sind diese neue Hürden nur gering. Wer nur notdürftig geflickt hat, bekommt immer mehr Probleme und spätestens mit PHP8 ist Schluß, weil dann wieder ein paar Sprachkonstrukte ungültig werden. Möglich ist es aber.
  2. IngoPhisto

    Shop auf Festplatte betreiben?

    Umlaute verhaut es, wenn die Zeichenkodierung an irgend einer Stelle falsch oder nicht gesetzt wird. Ich kann niemanden mehr raten, etwas anderes, als utf-8 zu verwenden. Dazu sollte der Webserver besser so einen Header senden: Content-Type: text/html; charset=utf-8 Außerdem muss die Verbindung zum Datenbankserver entsprechend aufgebaut sein. Dein Lokales System sollte dann auch einen unabhängigen MySQL-Client besitzen. Da bietet sich HeidiSQL an. Damit sollte es klappen den Dump korrekt einzulesen. last but not least: Du solltest nur Texteditoren benutzen, die Zeichenkodierungen erkennen. Zum Beispiel Notepad++
  3. IngoPhisto

    Phoenix v1.0.4.0 und Vokale

    Die Vermutung ist definitiv falsch. Dort wird nur abgefragt, ob der von der Variablen "action" gehaltene Wert eine der Zeichenketten "insert", "update" oder "setflag" enthält. (Mit preg_match wohl eher suboptimal gelöst.) Wenn ja, wird versucht, den Inhalt von 'includes/reset_seo_cache.php' in den Scriptablauf einzufügen. (Dort soll dann wohl der Seo-Cache erneuert werden.) Dein Problem sind auch nicht die Vokale, sondern die Umlaute. Je nach nach Deiner Zeichenkodierung sind diese nicht nach US-ASCII kodiert und haben haben in der URL nichts verloren. Sie müssten URL-kodiert werden und sind dann auch nicht mehr "human readable". Deshalb würde ich sie mit einer Tabelle bearbeiten: ä => ae ö => oe etc.
  4. Ich würde meinen, dass includes/functions/validations.php einen internen Fehler auf Grund von unterdrückten Fehlermeldungen hat. Suche mal in includes/application_top.php nach etwas deartigem: error_reporting(E_ALL & E_NOTICE); Das ersetzt Du mal durch: error_reporting(E_ALL); ini_set('display_errors', 1); Dann könnte es sein, das Fehlermeldungen ausgegeben werden.
  5. IngoPhisto

    Frage? 2.2 php 7.0.27

    Als erstes ist dies ein Forum, in dem fragen darf, wer will. Es darf auch antworten, wer will. Wer eine Antwort verfasst, sollte darauf achten, dass die Antwort auch zur Frage passt und nicht etwa in Grundsatzdiskussionen abschweifen. Für Ratschläge an meine Person danke ich außerordentlich.
  6. IngoPhisto

    Frage? 2.2 php 7.0.27

    Grundsätzlich ist es freilich möglich, auch einen auf Version 2.2 basierenden Shop mit moderatem Aufwand unter PHP7.x zu betreiben. Allerdings ist möglicherweise genau der Grund, weshalb Du das tun möchtest, ein gewaltiger Hinderungsgrund. Warum? Viel "Contributionen" wurden so erstellt, dass Sie konsequent auf die Konfiguration "register_globals = On" setzen. Das erhöht den Aufwand exorbitant. Für die Rohversion wäre es schon damals relativ einfach gewesen, darauf zu verzichten. Spätestens seit PHP4.3 wäre es konsequent ohne gegangen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass viele Contributionen von damals und dieser Programmierstil von damals echt haarsträubend sind. Also: möglich ja, aber etwas Erfahrung solltest Du mitbringen.
  7. IngoPhisto

    deutsches Forum

    Die Klasse Payment gibt den einzelnen Zahlungsmodulen nur die Gelegenheit, zu festgelegten Zeitpunkten des Checkout beliebige Aktionen auszuführen: -pre_confirmation_check() -confirmation() -before_process() -process_button() -after_process() wenn sie vorher ausgewählt wurden: -selection() -javascript_validation() oder anhand der Kundendaten zu melden, ob sie nutzbar sind -update_status() So viel ich bislang gesehen habe, gibt es ein explizites Modul für Paydirekt. Es gibt aber von mindestens zwei Paymentprovidern ein Modul, das AUCH Paypdirekt unterstützt. Mit Payone hatte ich vor ein paar Jahren Berührung. Das osCommerce-Modul war, sagen wir mal, nicht sonderlich gut. Ich will nicht ausschließen, dass es erheblich verbessert wurde. Erforderlich wäre es zwar gewesen, aber die Nachfrage wird vielleicht nicht so groß sein. Es gibt aber auch noch VR-Payment. Deren Zahlungsmodul sieht sehr gut aus. Damit kann man auf jeden Fall arbeiten. Eins haben aber beide gemeinsam: man bekommt nur ein Paket an Leistungen. Wer also noch keine Kreditkartenzahlung hat und auch mit Paydirekt liebäugelt...
  8. IngoPhisto

    deutsches Forum

    Das Forum ist nicht tot. Aber... Thema Paydirekt: Erzähle doch bitte etwas mehr.
  9. IngoPhisto

    osCommerce 3.0 Alpha 1

    Lieber Harald, Nach all den Jahren Shopsoftware, sollte osCommerce eigentlich dort angekommen sein, wo korrekt gerechnet wird. Ein Ergebnis wird nicht nicht dadurch besser, da? Zwischenergebnisse ?fter gerundet werden.
  10. osCommerce 2.2 Milestone 2 wurde in einigen Punkten überarbeitet. Ihr könnte das neue Komplettpacket auf der Downloadseite herunterladen: http://www.oscommerce.com/solutions/downloads Alle, die lediglich die relevanten Änderungen in Ihr System übernehmen wollen, können hier nachlesen: http://www.oscommerce.com/ext/update-20051112.txt (Vielen Dank an den Autor für die hervorragende Zusammenarbeit.)
×